Nachhaltig & Erfolgreich Lernen

Lernberatung von André Mössner  Dipl. Math. ETH , Kantonsschule Zug (Gymnasium), Schweiz
  

Probleme wegen Orientierungsverlust

Was war wichtig?
Manchmal siehst du nach eine Schulstunde "vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr". Vieles wurde erklärt und gezeigt. Was davon ist wichtig und muss gelernt werden? Was waren nur Herleitungen, die zwar dem Verständnis dienen, welche du dir aber nicht zu merken brauchst? Was war nur Illustration, was eventuell weiterführende Information?
Antworten auf diese Fragen kannst du mit ernsthaftem Nachdenken oft selbst finden. Diskutiere auch mit deinen Kollegen darüber. Diese Reflexion ist sehr wertvoll fürs den Lernprozess.
Frage deine Lehrperson, falls du / ihr die Antwort nicht selbst finden könnt.
Schreibe eine Zusammenfassung, welche die wichtigen Kernpunkte enthält. Eine eigene Aktivität ist gefragt. (siehe auch Lerntechnik > Aktiv sein)

Worum geht es denn überhaupt?
Kannst du das Besprochene nicht richtig einordnen?
In welchem grösseren Zusammenhang steht der aktuelle Stoff?
Wenn du die Materie zwar verstanden hast, aber keine Antwort auf diese Fragen hast, ist ein erfolgreiches Lernen schwierig.
- Diskutiere mit deinen Kolleginnen darüber
- Suche im Internet nach weiterführenden Informationen
- Frage notfalls deine Lehrperson

Wenn doch nur ein Wunder geschähe!
Eine Metapher von W. Eugster:
Der Schulstoff ist ein riesiger Sandberg, den es abzutragen gilt. Viele Lernende warten darauf oder hoffen, dass irgendwann irgendwoher ein Bagger kommt, welcher diesen Berg abträgt.
Dieser "Bagger" kommt nie! Du musst es selbst in die Hand nehmen. Mit einer kleinen Schaufel und der nötigen Ausdauer kannst du den Haufen Stück um Stück abtragen. Das ist zwar anstrengend, führt aber zum Erfolg.

 

  


Letzte Änderung: 11.03.2016