Mathematische Textaufgaben lösen

Anleitung © von André Mössner  Dipl. Math. ETH , Kantonsschule Zug (Gymnasium), Schweiz
  

3. Schritt vom Grundschema

Aufstellen der Gleichung

Der Titel der Gleichung

Beim Suchen der Gleichung ist es sehr nützlich, gleichzeitig nach ihrem Titel zu suchen.
Der Titel sagt in Worten das gleiche, wie die Gleichung in der mathematischen Sprache sagt.
Jemand anders kann deinen Lösungsweg und deine Gedanken besser verstehen, wenn jede Gleichung einen (aussagekräftigen) Titel hat. Du selbst kannst zu einem späteren Zeitpunkt besser verstehen, wie du auf deine Gleichung gekommen bist, wenn sie einen Titel hat. Um dies bist du zum Beispiel froh, wenn du später auf eine Prüfung lernst.
Für dich selbst ist der Titel auch eine Kontrolle, ob die Gleichung stimmt.

Oft ist das Suchen nach dem Titel einfacher als das Finden der Gleichung: Wenn du den Titel hast, ist das Aufschreiben der Gleichung nur noch eine Übersetzungsarbeit.
Es lohnt sich deshalb, beim Suchen nach der Gleichung zuerst nach dem Titel der Gleichung zu suchen.

Beachte, dass der Titel der Gleichung immer eine Zahl repräsentiert!
Zur Sicherheit kannst du deshalb kontrollieren, ob du am Schluss des Titels ein Gleichheitszeichen setzen könntest (welches dann auch den beiden Seiten der Gleichung entspricht).

Sehr nützlich ist es, wenn du im Titel auch hinschreibst, in welcher Masseinheit die Gleichung gemeint ist.
Es hat zum Beispiel keinen Sinn, wenn auf der linken Seite der Gleichung eine Zeit in Minuten und rechts eine Zeit in Stunden steht. Diese Zeiten können zwar gleich lang sein (z.B. 60 Minuten = 1 Stunde). Die Zahlen jedoch, welche die Zeiten ausdrücken, sind verschieden.
Bei einer Gleichung steht auf beiden Seiten des Gleichheitszeichens die gleiche Zahl. Deshalb müssen auch die Einheiten übereinstimmen.

Schlechte Beispiele von Titeln für Gleichungen
- Berechnung der Wegstrecke
- Preis
Bessere Beispiele von Titeln für Gleichungen
- Wegstrecke bergauf = Wegstrecke bergab in km
- Totale Kosten in Euro =

Nochmals die Vorteile eines Titels auf einen Blick:
- Jemand anders kann deinen Lösungsweg verstehen
- Dein Lösungsweg ist verständlich dargestellt (gute Darstellung ist eine Frage des Anstands)
- Du kannst später deinen Lösungsweg selbst wieder verstehen
- Mit einem Titel bist du selbst sicher, dass deine Gleichung stimmt (keine Gefahr, zu "zaubern")
- Der Titel gibt dir Sicherheit, dass die Masseinheiten der Gleichung richtig sind
Setzte dir deshalb zum Ziel:    Jede Gleichung hat einen Titel!

Zurück zum Grundschema

Letzte Änderung: 16.11.2011