Nachhaltig & Erfolgreich Lernen

Lernberatung von André Mössner  Dipl. Math. ETH , Kantonsschule Zug (Gymnasium), Schweiz
  

Organisation des Lernens – Ziele

Organisiere dich mit Zielen
Plane deine Arbeit sowohl zeitlich als auch inhaltlich:
Erstelle einen Zeitplan für langfristige Pendenzen
Erstelle einen Plan für Zeitfenster in der aktuellen Woche
Lege für bessere Arbeitshaltung fixe Zeiten fest
Lege inhaltliche Ziele anhand deiner Pendenzenliste fest.
Halte alle Ziele schriftlich fest: Ziele im Kopf sind gut, Ziele auf dem Papier sind verbindlicher und besser.

Hausaufgabenheft und Pendenzenliste
Führe auf eine dir geeignet erscheinende Art eine Liste mit allen unerledigten Arbeiten (Aufgaben, Termine, Prüfungen, …). Dies kann in einer Agenda, einem Hausaufgabenbüchlein, mit einem elektronischen Kalender oder auf andere Weise geschehen.
Vorteile einer solchen Liste:
- Du vergisst nichts.
- Du hast einen Überblick über alle anstehenden Aufgaben. Du hast eine Übersicht über die Menge der noch zu erledigenden Sachen; das hilft dir beim Aufstellen des langfristigen Arbeitsplans.
- Du hast Erfolgserlebnisse: Wenn du die erledigten Dinge durchstreichst oder löschst, gibt das ein befriedigendes Gefühl und du siehst, wie die Menge der Pflichten kleiner wird.

Lege alle Ziele verbindlich fest
Halte alle Absichten, Vorsätze und Ziele schriftlich fest. Das bringt mehr, als wenn du sie nur im Kopf mit dir herum trägst.
Zwinge dich zu verbindlichen Formulierungen (wissenschaftlicher Begriff dafür ist SMART [dieser Link war korrekt am 16.11.2011]).
Das heisst einerseits, das Ziel muss eindeutig und klar festgelegt sein (keine "wischi-waschi"-Formulierung, die man nach Belieben interpretieren kann).
Das heisst andererseits, das Ziel muss mit einer Zeitangabe versehen sein, bis wann es erledigt ist.
Bei verbindlich festgelegten Zielen lässt sich unmissverständlich kontrollieren, ob sie erreicht worden sind.
Verbindlich formulierte Absichten helfen dir gegen Selbstbetrug und ausweichendes Verhalten.
Bitte jemanden zu kontrollieren, ob du wichtige verbindlich festgehaltene Ziele erreicht hast. Das verschafft dir den nötigen Druck, es auch zu tun.

Vorsätze
Verhaltensziele werden oft in Form von Vorsätzen gefasst. Vorsätze sind deshalb schwierig umzusetzen, weil sie alte festeingefahrene Gewohnheiten umstossen wollen.
Soll ein Vorsatz erfolgreich sein, muss man sich fürs neue Verhalten "umprogrammieren". Das erfordert Ausdauer (viele Anläufe, viel Übung) und kann längere Zeit beanspruchen.

Ohne Ziele geht nichts!
Ohne Ziele kannst du zwar in den Tag hinein leben und das Leben geniessen (für Ferien geeignet), aber du erreichst wenig oder nichts.
Ziele geben dir eine Struktur in deinem Arbeits- bzw. Schülerleben. Sie verhelfen dir dazu, etwas zu erreichen.
Ziele machen dir bewusst, was im Unterricht alles läuft und auf was es ankommt. Sie geben dem Schulalltag einen Sinn.
Ziele können auch allgemein eine Lebenshilfe sein.
Alle Menschen, welche in ihrem Leben etwas Bedeutungsvolles erreicht haben, hatten sich zuvor Ziele gesteckt. Wie hätte es zum Beispiel Bertrand Picard ohne persönliches Ziel geschafft, die Erde in einem Nonstop-Flug mit einem Ballon zu umrunden?

Wer will, der kann!
Klare Ziele verhelfen dir, "unmögliches" zu erreichen bzw. Schwierigkeiten zu überwinden.
Ziele können dem Leben einen Sinn und eine Struktur geben.

  


Letzte Änderung: 01.01.2013